• Hebamme finden - Chemnitz, Dresden, Hoyerswerda, Leipzig, Mittelsachsen, Ostsachsen, Sächsischen Schweiz, Torgau, Vogtland, Westerzgebirge - Sächsischer Hebammenverband

Für Frauen und Familien

Hebamme finden - Chemnitz, Dresden, Hoyerswerda, Leipzig, Mittelsachsen, Ostsachsen, Sächsischen Schweiz, Torgau, Vogtland, Westerzgebirge - Sächsischer Hebammenverband - Bild_02

Hebamme finden

Finden Sie eine Hebamme, deren Angebot zu Ihren Vorstellungen passt.

  • Hebammen in Chemnitz
  • Hebammen in Dresden
  • Hebammen in Hoyerswerda
  • Hebammen in Leipzig
  • Hebammen in Mittelsachsen
  • Hebammen in Ostsachsen
  • Hebammen in der Sächsischen Schweiz
  • Hebammen im Raum Torgau
  • Hebammen im Vogtland
  • Hebammen im Westerzgebirge

Hebammentätigkeiten

  • Leistungen der Hebammen: Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillzeit
    Hier finden Sie Informationen über die Leistungen der Hebammenarbeit, die Sie im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung kostenfrei in Anspruch nehmen können.
  • Geburtsorte

Für Hebammen

Bitte lesen Sie die
aktuellen Informationen in der Rubrik:

„Hilfe und Unterstützung gesucht“

Verlängerung der befristeten Vereinbarung über Leistungserbringung von freiberuflich tätigen
Hebammen mit Kommunikationsmedien und Materialmehraufwand

Dokument hier herunterladen

Fortbildungsbeauftragte gesucht

Die Delegiertentagung des SHV wählt im November 2021 eine Fortbildungsbeauftragte* (m,w,d).
Interesse geweckt?

Stellenausschreibung herunterladen

Bitte Fragebogen bis zum 30.09.21 ausfüllen und absenden.

Liebe Kollegin,

in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt bitten wir Sie, an folgender Umfrage zum Existenzgründungzuschuss des Freistaates Sachsen für die Aufnahme oder Erweiterung freiberuflicher Hebammentätigkeit bis zum 30.09.2021 teilzunehmen. Bitte investieren Sie ein paar Minuten Ihrer Zeit, füllen den mit gesandten Fragebogen aus und senden diesen an die genannte Adresse zurück.
Der folgende Fragebogen dient der Evaluation, ob das Förderungsziel und damit mehr Betreuungen durch Hebammen erreicht werden konnten oder ob die Existenzgründung dazu führt, dass sich die Versorgungssituation in den Kliniken aufgrund von Kündigungen/Arbeitszeitreduzierungen wegen Aufnahme von freiberuflicher Hebammentätigkeit verschlechtert hat.

Stephanie Hahn-Schaffarczyk
1.Vors@saechsischer-hebammenverband.de

Fragebogen hier herunterladen

Mit dem Hebammenforum gibt der DHV seit dem Jahr 2000 ein eigenes Fachmagazin heraus. Hebammen finden darin jeden Monat eine interessante Mischung aus informativen Fachartikeln und neuesten Verbandsnachrichten, länderspezifische und bundesweite Fortbildungstermine, Tagungs- und Kongresstermine sowie Stellenanzeigen.

Schwerpunkt April 2021:  „Die Hebamme als Geschäftsfrau“

Liebe Kolleginnen,

endlich ist sie da, nach drei Jahren zähem Ringen haben wir einen Grund zum Feiern.
Die Leitlinie ist der erste Schritt für einen Kulturwandel in der klinischen Geburtshilfe. Die Besonderheit ist die Perspektive : die Frau und die Physiologie stehen im Mittelpunkt. Frauzentriert ist das Schlagwort.

Die Zielgruppe der Leitlinie sind Einlingsgeburten in Schädellage zwischen der Schwangerschaftswoche 37+0 und 41+6. Die Leitlinie beschreibt alle Geburtsphasen einschließlich der Nachgeburtsphase.

Ein paar Highlights im Überblick:

  • Monitoring: Pinard schlägt CTG.
  • Schmerzmanagement: PDA schlägt Opioide.
  • Blasensprung: Liegendtransport und vaginale Untersuchung entfällt.
  • Latenzphase: bis sechs Zentimeter Muttermund.
  • Vaginale Untersuchung nicht routinemäßig.
  • Eröffnungsphase: mehr Zeit, weniger Intervention.
  • Austreibungsphase wird zu Austrittsphase.
  • Mehr Zeit nach Geburt.
  • Bonding.
  • Mehr Personal.

Hier finden Sie den die Leitlinie in voller Länge: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/015-083.html

Bescheinigung zur Ausübung Beruf Hebamme bei Ausgangssperre

Fortbildung

Fortbildungstermine und Online-Anmeldung zur Fortbildung

Der Verband

Die Struktur des „Sächsischen Hebammenverbandes“ und Kontaktdaten

Hebamme werden

Die wichtigsten Informationen zu Ausbildung, Studium und Externat.

Hilfe und Unterstützung gesucht

Hebamme für geflüchtete Frauen in Tharandt gesucht:

Wie telefonisch besprochen mein Anliegen noch mal per Mail.

Ich bin die Einrichtungsleiterin der Erstaufnahmeeinrichtung für geflüchtete Frauen in Grillenburg bei Tharandt.
Zu uns kommen immer mal wieder, kurzfristig und ungeplant, Schwangere, Wöchnerinnen und Frauen mit Babys, für die ich gerne eine Hebammenbegleitung anbieten möchte.
Daher bin ich auf der Suche nach einer Hebamme, die Lust hätte sich auf dieses Abenteuer einzulassen. Abenteuer, weil die Frauen mit anderen kulturellen Vorstellungen, Sprachbarriere (Dolmetscher möglich) und ihren biographischen Belastungen teilweise herausfordernd sein werden. Kostenträger ist die Landesdirektion und ich würde mich vorab um eine Kostenübernahme kümmern.
Über Kontaktaufnahme über die unten erwähnten Möglichkeiten würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen
Annemarie Hahn I Einrichtungsleitung Grillenburg “CARE”
Telefon: 035202 58899-1 Mobil: 0151 65588125
E-Mail: ahahn@cowerk.de
www.cowerk.de

Unterstützung gesucht:
Befragung zur zahnärztlichen Frühuntersuchung

Befragung zur zahnärztlichen Frühuntersuchung (FU) und Fluoridierung beim Kleinkind aus Perspektive der Hebammen

mehr dazu . . . 

Bitte um Unterstützung:
Validierung unserer wissenschaftlichen Studie zum Thema Geburtsintegrität

Für die Validierung unserer wissenschaftlichen Studie zum Thema Geburtsintegrität (Integritätswahrung und Integritätsverletzung während der Geburt) möchten wir Sie um Ihr Mitwirken als Expert:in bitten. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihre Gedanken (Kritik, Verbesserungsvorschläge, Ideen) auf die Entwicklung des Fragebogens mit uns teilen.

mehr dazu . . . 

Familienhebammen in Sachsen – eine Analyse zu möglichen Ursachen des rückläufigen Interesses zur Arbeit in den Frühen Hilfen

Sehr geehrte sächsische Hebammen und Geburtshelfer, ich habe im Rahmen meines Bachelor-Studiums an der DIPLOMA Hochschule im Studienfach „Medizinalfachberufe“ eine Umfrage zum Thema: „Familienhebammen in Sachsen – eine Analyse zu möglichen Ursachen des rückläufigen Interesses zur Arbeit in den Frühen Hilfen“ erstellt. Immer weniger Hebammen interessieren sich für die Weiterbildung zur Familienhebamme. Die Umfrage richtet sich also an alle Hebammen und Geburtshelfer, welche die Qualifizierung zur Familienhebamme in Sachsen noch nicht belegt haben. Bitte unterstützen sie mich und nehmen Sie an folgender Umfrage teil.
Folgender link führt Sie zur Umfrage: https://www.surveymonkey.de/r/JLT6S5F
Vielen Dank
B. Puschmann

Umfrage zur Umsetzung des Gesundheitsschutzes für Frauen in der Zeit des Mutterschutzes

Die Befragung beginnt am 16. August und läuft bis zum 16. Oktober 2021. Die Ergebnisse sollen Anfang 2022 veröffentlicht werden. Teilnehmen können alle, die seit dem 1. Juli 2018 ein Kind geboren haben oder schwanger sind/waren oder stillen/gestillt haben und die während der Schwangerschaft oder Stillzeit abhängig beschäftigt sind/waren.

Mehr dazu . . .

© Copyright - Sächsischer Hebammenverband e.V