IGES-Umfrage: Bitte teilnehmen !

Liebe Alle,

gerade hat mich eine neue Information zur IGES Umfrage „Arbeitssituation der geburtshilflich tätigen Hebammen“ erreicht. Die Beteiligung an der Umfrage ist bis jetzt viel zu niedrig, wir müssen nochmal kräftig die Werbetrommel rühren. Die Umfrage wendet sich an alle in der klinischen Geburtshilfe tätigen Hebammen, egal ob Angestellte oder Beleghebammen. Teilnahme ist bis zum 10.07. möglich.
Wir brauchen unbedingt eine gute Beteiligung, denn ohne die können wir nicht über die Bedingungen in der Geburtshilfe mit dem BMG ins Gespräch kommen und unsere Forderungen stellen.

Nachfolgend die Informationen von IGES über das neue Vorgehen für die IGES-Studie:
Die Teilnahme funktioniert jetzt auch über diesen offenen Link: https://www.hebammenbefragung-bund.de/offen
Über diesen Link können die Hebammen teilnehmen, ohne ein Zugangspasswort zu haben. Zu Beginn der Befragung erstellt das Online-Tool ein Passwort für die Teilnehmerin, so dass diese die Befragung auch unterbrechen kann, wenn sie sich das Passwort notiert.

Die Befragung entspricht der bisherigen Befragung, ist jedoch ergänzt um die Frage nach dem Krankenhaus, in dem die teilnehmende Hebamme tätig ist. Dies dient ausschließlich der Zuordnung von Regionen (Bundesländer; ländlich/städtisch) sowie Größenklassen der Geburtskliniken, die über unsere Klinikliste den Befragungen zugeordnet werden. Es findet keine Auswertung auf Klinikebene statt!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diesen Link verbreiten könnten mit der Bitte, dass diejenigen Hebammen, die im Krankenhaus angestellt oder freiberuflich tätig sind und bisher kein Zugangspasswort erhalten haben, über diesen Link teilnehmen können und dies bis zum 10. Juli möglich ist. Die Hebammen, die ein Zugangspasswort erhalten haben, können weiterhin unter
https://www.hebammenbefragung-bund.de/ teilnehmen, ebenfalls bis zum 10. Juli. Ggf. können Sie auch die Information aus dem zweiten und dritten Absatz dieser E-Mail mitkommunizieren.

Siehe auch Beitrag: Für bessere Arbeitsbedingungen – machen Sie unbedingt mit bei der neuen IGES-Umfrage!