Wir wollen es schriftlich: Gute Geburtshilfe muss gesetzlich verankert werden!

Die anhaltenden Kreißsaalschließungen müssen gestoppt, die Arbeitsbedingungen in den Geburtshilfestationen dringend verbessert werden.Damit die individuelle und sichere Betreuung von Frauen während der Geburt in Deutschland vom Glücks- zum Regelfall wird, brauchen wir das Geburtshilfe-Stärkungsgesetz dringend. Rheinland-Pfalz bringt jetzt als erstes Bundesland eine Bundesratsinitiative ins Rollen.

Auch in Sachsen brauchen eine grundlegende Veränderung. Deshalb fordern wir unsere Landesregierung auf, die von Rheinland-Pfalz auf den Weg gebrachte Bundesratsinitiative zu unterstützen!

Der DHV bereits im vergangenen Jahr den Anstoß für ein bundeseinheitliches Geburtshilfe-Stärkungsgesetz gegeben, damit eine Eins-zu-eins-Betreuung durch eine Hebamme für Frauen und Familien auch in Kliniken Standard wird. Um die Arbeitssituation zu verbessern, hat der DHV zwölf Thesen für eine gute klinische Geburtshilfe entwickelt.

Informieren Sie sich hier auf der Seite des Gesundheitsministeriums Rheinland-Pfalz (https://msagd.rlp.de/de/service/presse/detail/news/News/detail/rheinland-pfalz-fordert-geburtshilfestaerkungsgesetz/)
Lesen Sie hier die Eckpunkte des Deutschen Hebammenverbandes (DHV) für das Geburtshilfestärkungsgesetz

Download Eckpunkte Geburtshilfe-Stärkungsgesetz

Download 12-Thesen-Papier