Sächsische Corona Schutz Verordnung vom 14. Juli 2020

Liebe Kolleginnen,

die am 14.07.2020 veröffentlichte Sächsische Corona Schutzverordnung sieht einige Veränderungen vor. Die für unsere Tätigkeit wichtigsten Punkte habe ich hier für Sie zusammengefasst:

  • eine Mund-Nasen-Bedeckung muss bei Kursen nicht zwangsläufig getragen werden, es sei denn der geforderte Mindestabstand von 1,5m kann nicht eingehalten werden (§2 Abs.(7) SächsCoronaSchVO)
  • der Mindestabstand von 1,5m kann verringert werden, wenn eine datenschutzkonforme und datensparsame Kontaktnachverfolgung stattfinden kann und ein entsprechendes Hygienekonzept vorliegt (§ 4 Abs. 4 Nummer 6 SächsCoronaSchVO vom 14.07.2020 und §4 Abs.2 SächsCoronaSchutzVO vom 25.06.2020)
  • hinterlegen Sie in Ihrem QM-Hefter ein entsprechendes Hygienekonzept (§4 Abs.2 SächsCoronaSchutzVO vom 25.06.2020)
    https://bit.ly/2X59ApB
  • Die zuständige Behörde (Gesundheitsamt vor Ort) kann das Hygienekonzept und dessen Einhaltung überprüfen (§4 Abs.2 SächsCoronaSchutzVO vom 25.06.2020)
  • Empfehlung: lassen Sie die Teilnehmer jedes Kurses zu Beginn eine zusätzliche Teilnehmerliste mit Namen und Telefonnummer ausfüllen und legen Sie diese für eine eventuell notwendige Nachverfolgung der Infektionskette ab (§2 Abs.9 SächsCoronaSchVO vom 14.07.2020)
  • Zu Ihrer eigenen und der Sicherheit der Teilnehmenden kann eine Symptomcheckliste ausgefüllt werden. Ein Beispiel für solche eine Checkliste finden Sie unter folgendem Link:
    https://bit.ly/2DaI0jU 
  • Der branchenspezifische SARS-CoV-2-Standard für Praxen der Hebammen und Entbindungspfleger ist – immer in der aktuellen Version – unter https://www.bgw-online.de/DE/Home/Branchen/News/Hebamme-Corona_node.html zu finden. Dort sowie auf der branchenübergreifenden Seite https://www.bgw-online.de/DE/Home/Branchen/News/Coronavirus_node.html informiert die BGW laufend zur Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, zu Berufskrankheiten und Arbeitsunfällen sowie zum Versicherungsschutz während der Pandemie.
  • Aktuelle Informationen, Arbeitshilfen und Rechtliche Grundlagen finden Sie auch auf der Seite des Deutschen Hebammenverbandes (https://www.hebammenverband.de/corona/)

Bleiben Sie gesund!
Stephanie Hahn-Schaffarczyk