28.11.17: Elisabeth-Krankenhaus Leipzig gewinnt Wettbewerb

Wir haben was verändert – Nachmachen erlaubt!

Susanne Steppat stellt die Leipziger Preisträgerinnen vor

Der Deutsche Hebammenverband e.V. schrieb im Frühjahr einen Wettbewerb für Kreißsäle aus, in dem gute Konzepte für bessere Arbeitsbedingungen der Hebammen und eine zufriedenstellendere Versorgung der Frauen gesammelt und prämiert wurden.

Die Ideen sollen explizit zum Nachmachen anregen. Schauen Sie welche der Ideen für Ihr Team passen könnte.

Im Elisabeth-Krankenhaus in Leipzig wurde der hohe Stellenwert der natürlichen Geburt gewürdigt. Dort liegt die Kaiserschnittrate bei 15,6%. Der deutsche Durchschnitt liegt bei gut 30%.

leitende Hebamme Sylvie Fleur Göttsche und Constanze Koschorz aus dem Elisabeth-Krankenhaus Leipzig

Außerdem gibt es im Elisabeth-Krankenhaus die Gruppe Wissenshunger – eine Gruppe, in der neue Kolleginnen am Wissen der bisherigen Kolleginnen teilhaben können und in die Leitlinien der Klinik eingeführt werden. Dies hat die Arbeitszufriedenheit der neuen Kolleginnen deutlich erhöht und sie bleiben länger im Team als früher.

Zudem erleichtern klarer strukturierte Teamübergaben das Arbeiten und kleine Aufmerksamkeiten in Form von personalisierten Tassen setzen Zeichen für Teamzusammenhalt.

Vielen Dank für die Ideen und Anregungen! Wir freuen uns auf viele inspirierte Kolleginnen in den diversen Teams und zukünftig bessere Bedingungen.