Gemeinsame Schwangerenvorsorge durch Gynäkologen und Hebammen

Wiederholt melden sich Kolleginnen bei uns oder Frauen bei ihren betreuenden Hebammen, die sich über Gynäkologen beschweren, weil diese eine gemeinsame Vorsorge ablehnen und die Frauen damit unter Druck setzen.

Nachlese: 12. Gemeinsame Fortbildungsveranstaltung der Arbeitsgruppe Perinatalogie/Neonatalogie mit dem Sächsischen Hebammenverband e.V. am 23.01.2019 in der Landesärztekammer Dresden

Diese Veranstaltung fand nun bereits das 12. Mal in der SLÄK statt und ist noch immer die Einzige ihrer Art in Deutschland.

Stichproben zur Überprüfung der Qualitätsvereinbarungen

Sehr geehrte Kolleginnen, wir haben die Information vom GKV-Spitzenverband erhalten, dass am 9. Januar 2019 die entsprechenden Stichproben zur Überprüfung der Qualitätsvereinbarungen gezogen und die betroffenen Kolleginnen angeschrieben wurden.

Wunsch-Ultraschall: „Baby-TV“ ab 2021 verboten

Ab 2021 wird der Ultraschall ohne medizinische Indikation eine Ordnungswidrigkeit sein.

Hebammenlandesverbände nehmen 2020 nicht mehr an der Perinataltagung MiPeTa teil

Die Perinataltagung MiPeTa will gemeinsames Handeln, die gemeinsame Verantwortung und die interdisziplinäre Zusammenarbeit unterschiedlicher Berufsgruppen in den Mittelpunkt stellen.

Save the Date! 06. und 07.12.2019 „Wissen und Wohlfühlen weihnachtlich verpackt“

Die Hebammenverbände Brandenburg und Sachsen laden in der Adventszeit zu einer gemeinsamen Fortbildung in das Thermenhotel Burg/Spreewald ein.

Einladung: 12. Gemeinsame Fortbildungsveranstaltung der Arbeitsgruppe Perinatologie/Neonatologie mit dem SHV e.V. am 23.01.19

18.02.18: WHO veröffentlicht neue Richtlinien für Geburten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Empfehlungen zur Begleitung von Geburten überarbeitet und legt den Fokus auf mehr Individualität im Verlauf und die Reduktion von nicht nutzbringenden Eingriffen.

Überprüfung Qualitätsmanagement

Seit 01.01.2018 kann der Spitzenverband der Krankenkassen zur Sicherung der Qualität seiner Leistungserbringer stichpobenartig das Qualitätsmanagement von Hebammen überprüfen.